Aus dem Hause Systhema Navigo kommen zwei sehr interessante Nachschlagwerke, die vielversprechend und nützlich zu sein scheinen. Zum einen ist es das Theaterlexion, zum anderen das brandfrische Kindlers Neues Literaturlexikon.

 

Die Installation beider CD-ROM verläuft nicht ohne Probleme. Während das Literaturlexikon keine zusätzlichen virtuellen Laufwerke auf der Festplatte mag, aktiviert das Theaterlexikon immer wieder den Explorer. Spätestens beim dritten Einlegen der CD wird die Prozedur lästig. Auch lassen sich beide Programme nicht von der Festplatte installieren und betreiben. Sicherheitsaspekte in allen Ehren, doch eine komfortable Nutzung über das wechselnde Einlegen und das verzögerte Abspielen der CD lässt sich so nicht erreichen.

Ein grundsätzliches Problem des Hauses Systhema Navigo scheint die grafische Präsentation der Information zu sein. Die Textoberflächen sind auf beiden Wissensspeichern klobig angeordnet, so als ob ein Hauptschüler zwei Stunden lang seine begrenzten Photoshop-Kenntnisse unter Beweis stellen musste. Die Suche wird nicht gerade erleichtert-, beim Theaterlexikon ist es durch die eigenwillige Farbwahl gar eine Tortur. Der Autor suchte eine geschlagene Viertelstunde nach dem schwarzen Okey-Hacken, der mit dem dunkelblauen Hintergrund verschmolz.

 

Nichts einzuwenden ist gegen die eigentliche Datenbank. Sowohl das Theater- als auch das Literaturlexikon bieten eine umfangreiche und umfassende Darstellung der Literatur- und Bühnenwelt. Das Theaterlexikon vermittelt historische und kulturelle Zusammenhängen von 2.500 Jahren Theatergeschichte Theaterdimensionen: vom klassischen Schauspiel und Ballett über Kinder- und Jugendtheater bis hin zum modernen Tanztheater und Kabarett. 16 thematisch zusammengestellte Slideshows zeigen unter anderem historische Bühnenbilder, Kostüme und Theaterbauten. Über erweiterte Suchabfragen mit Stichwort-, Themen- und Kategorieeingaben erschließen sich sämtliche Personen- und Werkdaten sowie Definitionen und kulturelle Zusammenhänge. Das Literaturlexikon entspricht inhaltlich der 21bändigen Studienausgabe mit mehr als 18.000 Beiträge zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur, ca. 16.000 Werke von rund 8.000 der weltweit wichtigsten Autoren und rund 2.000 Werke anonymer Autoren bzw. umfassende epochenübergreifende Darstellungen zu literarischen Stoffen. Ausgezeichnet sind auch die begleitenden Aufsätze wie präzise Quellenangaben. Das Beste ist aber die Stichwortsuche in der Volltestdatenbank. Mit diesem Tool kommt man nicht nur leichter voran, sondern entdeckt ganz neue Themen und Aspekte. Unzulänglichkeiten wie falsche Jahresangaben bei Adolph Ivar Arwidsson und Sholem Asch waren die einzigen entdeckten Fehler.

 

Trotz der oben aufgeführter Mängel sind das Theaterlexion (DM 129) und das Kindlers Neues Literaturlexikon (DM 498) von Systhema Navigo ein Muss für jeden ambitionierten und PC-orientierten Theater- und Literaturfreund.

 

 

Systemvoraussetzungen
PC: Pentium 100 oder höher, Windows™ 95/98, 16 MB RAM (32 MB empfohlen), 4fach CD-ROM Laufwerk (20fach empfohlen), Auflösung mindestens 800x600.